Fehlermeldung

  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; nodequeue_queue has a deprecated constructor in include_once() (Zeile 1128 von /var/www/clients/client540/web5569/web/archiv.oekorausch.de/2013/includes/bootstrap.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; views_display has a deprecated constructor in require_once() (Zeile 3047 von /var/www/clients/client540/web5569/web/archiv.oekorausch.de/2013/includes/bootstrap.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; views_many_to_one_helper has a deprecated constructor in require_once() (Zeile 113 von /var/www/clients/client540/web5569/web/archiv.oekorausch.de/2013/sites/all/modules/ctools/ctools.module).

Symposium 2013

»react« Veränderung durch Aktion

Das ökoRAUSCH Symposium, eine Fachtagung für die Design- und Kreativszene, ist eines der Highlights während des ökoRAUSCH Festivals im Forum VHS des Rautenstrauch-Joest-Museums in Köln. Montag, den 30. September 2013 widmen wir uns der Frage, was Design dazu beitragen kann, sich aktiv einzumischen, um die Gesellschaft im Sinne einer positiven nachhaltigen Entwicklung zu gestalten.

Unter dem diesjährigen Titel „react" Veränderung durch Aktion präsentiert, diskutiert und erarbeitet das ökoRAUSCH Symposium mit DesignerInnen, designaffinen Kreativen und Produktentwicklern alternative Ideen und Konzepte und zeigt Handlungsspielräume auf, um gesellschaftliche Veränderungsprozesse unterstützen zu können. 

Ausführliche Informationen zu den Vorträgen und Workshops befinden sich unter Tagesprogramm und ReferentInnen. Eine Übersicht zu weiteren Details ist unter Termin + Kosten zu finden.


Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen, ist eine Anmeldung erforderlich.  



Tagesprogramm

Das Programm des Symposiums ist eingebettet in eine Moderation, die mit dem diesjährigen Leitmotiv "react" einen roten Faden spinnt.


Am Vormittag bietet das Symposium den TeilnehmerInnen einen auf Zahlen und Fakten gestützten Einblick in unsere Konsumstile und deren Auswirkung auf die zur Verfügung stehenden Ressourcen. In einem Vortrag mit anschließender Diskussion wird dargestellt, warum die Begrenzung des Umweltraums alternative Konzepte und Produkte erforderlich macht und was Kreative zur Problemlösung beitragen können. Der Nachmittag steht im Zeichen der Umweltpsychologie und Philosophie und verdeutlicht die Notwendigkeit, aber auch die Möglichkeiten, interdisziplinäre Handlungsspielräume zu schaffen. Zu verstehen, wie der Mensch tickt, hilft, um schon im Gestaltungsprozess eine erfolgreiche Umweltkommunikation mitzudenken und Nutzungsbedürfnisse richtig abzuschätzen.
Abschließend werden wir uns fragen, welche Verantwortung Designer tragen und wie diese wahrgenommen werden kann.




Tagesablauf...

Referent/innen

Unsere Moderation, Referentinnen und Referenten im Überblick

Termin + Kosten

Details zum Datum und zur Teilnahme (eine Anmeldung ist erforderlich)

 abonnieren