Fehlermeldung

  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; nodequeue_queue has a deprecated constructor in include_once() (Zeile 1128 von /var/www/clients/client540/web5569/web/archiv.oekorausch.de/2013/includes/bootstrap.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; views_display has a deprecated constructor in require_once() (Zeile 3047 von /var/www/clients/client540/web5569/web/archiv.oekorausch.de/2013/includes/bootstrap.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; views_many_to_one_helper has a deprecated constructor in require_once() (Zeile 113 von /var/www/clients/client540/web5569/web/archiv.oekorausch.de/2013/sites/all/modules/ctools/ctools.module).

Aussteller "identify" KUNST

Herzstück des Festivals 2012 ist die Ausstellung "identify"  im Forum VHS des Rautenstrauch-Joest-Museums, die innovative Produkte, Konzepte und Projekte aller Designdisziplinen präsentiert und Positionen aktueller Kunst im Spannungsfeld von Mensch und Natur zeigt.

Haike Rausch & Torsten Grosch

431art – Haike Rausch und Torsten Grosch –
Das Team arbeitet an multimedialen, interdisziplinären und partizipatorischen Kunstprojekten, sowie an Schnittstellen von Kunst und Wissenschaft, bzw. Kunst und Design. Mittels Kontext Verschiebungen unterwandern sie vertraute Denk- und Wahrnehmungsmuster.

Hermann Josef Hack

Seit über 20 Jahren thematisiert der Künstler Hermann Josef Hack die sozialen Auswirkungen des globalen Wandels. In seinen Bildern auf Zeltplanen, Interventionen im öffentlichen Raum oder Installationen und Skulpturen geht es um die Teilhabe an Veränderung.

Isabel Oestreich

Isabel Oestreich arbeitet mit vorgefundenen Situationen und Materialien. Es entstehen temporäre Installationen. Mit WOISTHIERSEIN hinterfragt sie den scheinbaren Vorteil des Themas Mobilität und kreiert „Stationen“ des vorübergehenden Ankommens.

Malte Lück

„Wir können nur etwas bewusst verändern, wenn wir es verstehen. Also zeichne ich die Gesellschaft. Wenn es erst sichtbar ist, fällt es uns leichter zu sehen, wo wir ansetzen sollten, damit wir Wirkung erzielen.“

Malte Lück im Interview mit Dr. Christoph Kivelitz

Rainer Kiel

Umweltzerstörung und der Kampf der Menschen dagegen sind zentrale Themen seines künstlerischen Schaffens. Nicht globale Aspekte, sondern konkrete Auswirkungen vor Ort stehen dabei im Vordergrund. Die Räume des Kunstbetriebs werden bewusst verlassen, Partizipation am politischen Geschehen sind Teil seines Handelns.

Susann Körner

Kassenbonsprache

Kassenbons und ihre „Restsprache“, bedingt durch die EDV-Erfassung oft gekürzt, sind mein Quellenmaterial. Aus ihnen erstelle ich Reime, abstrakte Geschichten, Sinnblöcke und interpretiere damit eine sprachliche Welt neu.